phone+43 3133 2237
emailgde@lassnitzhoehe.gv.at

Alternative Heizanlagen

Der Umwelt zuliebe

Als heilklimatischer Kurort und Mitglied des Klimabündnisses unterstützt Laßnitzhöhe alle Initiativen für alternative Heizmethoden mit entsprechenden Förderungen. Der Ortskern von Laßnitzhöhe ist mit einer Nahwärmeversorgungsanlage ausgestattet, die mit Biomasse betrieben wird.

Solar-, Erdwärme- und Biomasseheizanlagen

Für die Errichtung von Solar-, Photovoltaik-, Erdwärme- und Biomasseheizanlagen übernimmt die Marktgemeinde  25 % der Anschaffungskosten bis max. € 1.300.–

Darüber hinaus gewährt auch das Land Steiermark unterschiedliche Beträge für die Installation von Solar- oder Biomasseheizungsanlagen. Biomasseheizungsanlagen sind als meldepflichtiges Bauvorhaben bei der Gemeinde einzureichen.

Nahwärme Laßnitzhöhe

Außerdem versorgt die RURAL ENERGIE GmbH – Nahwärme Lassnitzhöhe mit einer zentralen Biomasseheizanlage das Ortsgebiet Laßnitzhöhe. Dieses Projekt wird ebenfalls von der Marktgemeinde Laßnitzhöhe mit € 75,– pro Kw/h Anschlusswert bis max. € 2.000,- gefördert. 

Für ein spezielles Angebot oder technische Informationen wenden Sie sich bitte direkt an den Betreiber der Nahwärmeanlage:

RURAL ENERGIE GmbH – Nahwärme Laßnitzhöhe

Hier geht’s zum Formular:

Förderansuchen Alternative Heizanlagen

Marktgemeindeamt Laßnitzhöhe
+43 3133 2237
gde@lassnitzhoehe.gv.at

Öffnungszeiten
Montag: 8.00-12.00, 14.00-18.00 Uhr
Donnerstag: 8.00-12.00, 14.00-18.00 Uhr